Ziele und Anforderungen

Welches sind die Ziele des Auslandspraktikums?

Dieses zweimonatige Betriebspraktikum hat ein dreifaches Ziel:

- Praxisbezogene Erfahrung im Außenhandel

- Förderung von interkulturellen und kaufmännischen Kompetenzen durch Teilnahme an einen fremden Arbeitsalltag

- Umgang mit einer oder mehreren Fremdsprachen in der Berufswelt

Um das Diplom zu erhalten muss der/die Studierende verschiedene Prüfungen durchlaufen, bei denen diese drei Kompetenzen mitbewertet werden.

Der persönliche Horizont ist auch sehr wichtig: Die Neugierde, die Lust ein anderes Land zu entdecken oder besser kennen zu lernen bilden eine zusätzliche Anregung zum Auslandspraktikum.

Welches Unternehmen kommt für dieses Praktikum in Frage?

Jedes Unternehmen in einem nicht frankophonen Land

Im Allgemeinen wählt der/die Studierende das Land unter Berücksichtigung der eigenen Sprachkenntnisse: Neben Französisch spricht er/sie in jedem Fall Englisch und eine weitere Fremdsprache, meistens Deutsch oder Spanisch.

Jedes Unternehmen mit kaufmännischer Tätigkeit Sollte der/die Praktikant/-in das Tätigkeitsfeld des Betriebes vorab nicht kennen, wird er/sie sich vor dem Auslandsaufenthalt über Produkte und Dienstleistungen sowie über den betreffenden französischen Marktbereich informieren.

In den vergangenen Jahren konnten sowohl die Studierenden als auch die Betriebe bedeutende Erfahrungen in zahlreichen Arbeitsfeldern sammeln: Im industriellen Gewerbe, in der Nahrungsmittelindustrie, im Handel oder im Dienstleistungssektor. Diese Unternehmen waren im Export und/oder auf dem Inlandsmarkt tätig, wobei Verkaufsaktivitäten mit internationaler Dimension ein Plus darstellen.

Jedes Unternehmen, das seinen Kundenstamm auf dem nationalen Markt bzw. im Export erweitern möchte

Während des ersten Studienjahres wird im internationalen Marketing Wert auf Marktbeobachtung, Neukundengewinnung und Kundenbetreuung gelegt. Daran schlieβt sich eine Ausbildung zur Nutzung der Informationstechnologien und der Kommunikation an. Wünschenswert wäre es, wenn der/die Praktikant/-in seine/ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in die betriebliche Realität einbringt und an der Kundenakquisition beteiligt wird.

Der/die Studierende könnte zu folgenden Arbeitsbereichen seinen/ihren Beitrag leisten:

- Erschlieβen von Kundenpotenzialen
- Sammlung von Informationen über den Zielmarkt
- Organisation der Kundenbetreuung
- Vorbereitung von Messen oder Verkaufsaktionen
- Bearbeitung der Werbematerialien und Instandhaltung der Kundendateien
- Beziehungen mit dem Vertriebsnetz

Einige der Aufgaben können vom Praktikanten selbstständig durchgeführt werden, andere bedürfen der Hilfe eines Betreuers. Falls die Aktivitäten des Unternehmens eine wirkliche Beteiligung an einer ausreichenden Anzahl vom Import- oder Exportgeschäften nicht ermöglichen, können oben genannte Aufgaben auf den Inlandsmarkt angewandt werden.

Der Betrieb kann aus den Französischkenntnissen des Praktikanten Nutzen ziehen, indem er ihm Aufgaben bezüglich der frankophonen Märkte anvertraut.


Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 414199

Realisiert mit SPIP + Alternatives      RSS de